zett dreht : »Pralinen« (AT)

»Pralinen« (AT) | Foto: Kai Eiermann

In Wien steht Zett derzeit in der Hauptrolle des Kurzfilms mit dem Arbeitstitel »Pralinen« vor der Kamera. Autor und Regisseur Stefan Wipplinger, der an der UdK Berlin »Szenisches Schreiben« studiert, realisiert den 20minütigen Streifen um einen Mann, der es nicht schafft, sein Leben zu gestalten und die Schuld immer auf andere schiebt, mit einem wunderbaren Cast: Barbara Willensdorfer, Leni Gruber, Christina Scheutz, Claudia Marold und Georg Schubert begegnen der tragikomischen Hauptfigur in pointierten Szenen an handverlesenen Wiener Schauplätzen, wie z.B. heute dem Café Spitt.

Das spannende Projekt basiert auf einem found footage Telefonanruf beim Wiener Polizeinotruf, in dem ein Mann eine Geiselnahme beim Arbeitsmarktservice ankündigt. Über den Inhalt soll nichts weiter verraten werden. Wir können hier aber berichten, dass Zett am heutigen zweiten Drehtag in Figur quasi durchgehend alkoholisiert war; er spricht breites Wienerisch, trägt Bart und kommt auch sonst hübsch derangiert ins Bild. Das Foto auf der Startseite zeigt ihn mit Leni Gruber; es taucht im Film in einer Variante als Erinnerung an bessere Zeiten des zentralen Charakters auf und stammt von Kameramann Kai Eiermann. Über die weitere Entwicklung dieses Projekts halten wir auf dem Laufenden.