Jérôme Bel : Gala

11

Wiederaufnahme des Erfolgsstücks
Die letzten Termine in Wien!

Di. 25. / Do. 27. / Sa. 29. Oktober 2016, jeweils 19:30 Uhr
Tanzquartier Wien / Halle G / Museumsquartier
Infos & Tickets: www.tqw.at

Und hier geht’s zur wunderbaren Besprechung des Stücks von Helmut Ploebst auf derstandard.at: http://derstandard.at/2000029079561/Gala-Erst-der-Mensch-und-dann-die-Leistung


Eine halbe Ewigkeit ist es her, dass Herr Zett mit gefaktem Schweizer Akzent beim Impulstanz-Festival angerufen und sich als eidgenössischer Tanzkritiker ausgegeben hat, um in letzter Sekunde noch eine Karte für eine ansonsten ausverkaufte Vorstellung von Jérôme Bels Stück »Jérôme Bel« zu ergattern. Dass er aber selbst einmal in einem Jérôme-Bel-Stück landen würde, hat er nicht einmal zu träumen gewagt. Es bedurfte einer Verkettung mehrerer glücklicher Umstände, bis er Teil des zwanzigköpfigen Ensembles von »Gala« wurde, das heute im Tanzquartier Wien seine österreichische Erstaufführung feiert.

Auch schon eine halbe Ewigkeit her ist es, dass Phil Collins als Genesis-Frontmann kraftvoll »I can’t dance« genäselt hat. Während des Casting-Prozesses lief dieser Track bisweilen auf Zetts innerer Tonspur, aber in »Gala« geht’s um genau das: Zu sehen sind Körper, die durch verschiedene oder gar keine Tanztrainings und -stile geprägt sind; Körper von TänzerInnen, aber vor allem von Tanzlaien: SchauspielerInnen, Kindern, älteren Menschen; solchen, die tagsüber im Büro sitzen und solchen, die ihr ganzes Leben im Rollstuhl sitzen. Menschen, die sich sonst nicht begegnet wären, werden für kurze Zeit zu einem Ensemble und lernen voneinander, indem sie einander mit großer Aufmerksamkeit nachmachen.

Allerdings ist es alles andere als ein Workshop: Ein achtzigminütiges Stück, das die Hingabe an den Tanz in all seinen Formen feiert; bei dem das Scheitern an der Form das Glück ausmacht und nicht die perfekte Form selbst; in dem Körper unglaublich Unerwartbares hervorbringen und das Verschmitzte, das Heitere, der Zugewinn an Perspektiven das Potenzial haben, die Zusehenden zu berühren.

Wer mehr wissen möchte, liest am Besten auf der Seite des Tanzquartiers Wien weiter:
http:/www.tqw.at/de/events/gala


Gala
Österreichische Erstaufführung

Di. 12. / Do. 14. / Fr. 15. Jänner 2016, jeweils 19:30 Uhr
Mi. 13. Jänner 2016, bereits um 18:00 Uhr
Tanzquartier Wien / Halle G / Museumsquartier

Einführung am Do. 14. Jänner, 18:45 Uhr
in den Tanzquartier Studios

Es empfiehlt sich Karten vorab zu buchen, da sich die Vorstellungen rasch füllen.
http://www.tqw.at/de/tickets


Foto © Jérôme Bel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s