zetts synapsen im oktober auf hochtouren!

fastfood duo | foto © fastfood theater / volker derlath

»Es wird sicher passieren« – Anders als im Film gleichen Titels ist das in unserem Zusammenhang keine leere Drohung: Der von Stefan Wipplinger geschriebene und gedrehte 25minüter, den wir anlässlich der Dreharbeiten hier mit seinem Arbeitstitel »Pralinen« vorgestellt haben, wird im kommenden November seine Festivalpremiere feiern! Weil das Programm des Festivals noch nicht veröffentlicht ist, halten auch wir uns bedeckt und beschränken uns auf den Hinweis, dass Zett in der Hauptrolle zu sehen sein wird. – Details in Kürze an dieser Stelle!

Völlig offen liegt hingegen bereits Zetts Impro-Spielplan für Oktober. Durchschnittlich jeden dritten Tag eine Show! Geballte Spielintelligenz steht mit den KollegInnen des fastfood theaters München und der zebras in Linz auf dem Programm. Die Spieltermine gibt’s auf den Websiten des jeweiligen Ensembles bzw. auf unserer Startseite rechts neben dem Introbild.

Für alle, die bereits Interesse an einem der bis dato seltenen Wien-Auftritte bekundet haben – Save the Date: 08.12.2013, 19:00 Uhr im TAG – Theater an der Gumpendorfer Straße. Sozusagen Marienfeiertagssause.

Vor der Sause: große Pause. Mit theaternyx* steckt Zett im Endspurt der Vorbereitungen für die erste Phase eines längeren, recht untheatrigen Projekts: »StadtKomplizInnen« ist Vernetzungscamp / experimentelle Standortbestimmung / Stadtkunstlabor. Mit KünstlerInnen und TheoretikerInnen aus der und über die Stadt Linz hinaus geht es vom 14. bis 18. Oktober zunächst einmal um Nichtstun & Nichttun. Der sinnige Titel dafür: »Große Pause«. Für Zett – einem großen Freund von Pausen – eine gute Gelegenheit, die impromäßig aufgedrehten Synapsen in einem etwas entspannteren Rhythmus feuern zu lassen…